www.webmoney.ru


Deutsche Bestsellers und ihre Aktualitat


ID - 615069
( )
- 22
- 2012



:



Inhalt

1. Einfuhrung
2. Hauptteil:
2.1. Allgemeine Bemerkungen zu den Bestsellerlisten in Deutschland
2.2. Deutsche Literatur der Gegenwart: Ubersicht
2.2. Patrik Suskind
2.3. Bernhard Schlink
2.4. Gunter Grass (Nobelpreistrager)
2.5. Migranten Literatur
2.6. Noch ein paar erfolgreiche deutsche Gegenwartsschriftsteller
3. Schlussfolgerung
4. Literatur




:



1. Einfuhrung

Wie sieht es mit der deutschen Literatur aus? Lange Zeit galt sie als zu schwer, zu unverstandlich. Neuerdings finden allerdings gerade junge Autoren im Ausland Beachtung. Was mit Bernhard Schlink begann, setzte sich bei Daniel Kehlmann, Leonie Swann oder Robert Lohr fort. Frank Schatzings Der Schwarm und Patrick Suskinds Parfum werden demnachst in Hollywood fur die Leinwand adaptiert.
Diese Arbeit wird sich mit den Titeln von deutschen Schriftstellern beschaftigen, die sich immer gro?erer Beliebtheit erfreuen und auf internationalen Bestseller-Listen erscheinen. Ziel der Arbeit ist es, aktuelle Entwicklungen der deutschsprachigen Literatur zu besprechen; neben den wichtigsten Stromungen seit 1990 sollen auch mediale, politische und okonomische Rahmenbedingungen behandelt werden, wichtiger aber ist die Relevanz und Aktualitat dieser Literatur fur die Weltoffentlichkeit zu berichten und zu diskutieren.
Deutschsprachige Gegenwartsliteratur ist seit Jahren vital, facettenreich, geistig herausfordernd und hat den Anschluss an das internationale Erzahlen gefunden. Jungste Verkaufserfolge zeigen, dass diese nun auch bei den Lesern, nicht nur bei den Kritikern angekommen ist.

2. Hauptteil

2.1. Allgemeine Bemerkungen zu den Bestsellerlisten in Deutschland
Wahrend die allgemeine Literatur zum Thema Bestseller und Bestsellerforschung den Einstieg erleichtert, existiert keine Literatur, die sich mit einer Analyse der Bestsellerlisten beschaftigt. Eine nahere statistische Analyse kann man in der Studie von Karina Liebenstein finden. Am Anfang definiert sie den Begriff des Bestsellers, und dann untersucht die im Spiegel bzw. Buchreport veroffentlichten Bestsellerlisten in Hinblick auf die vertretenen Verlage, Titel und Autoren. Auf solche Weise liefert sie uns einen Uberblick uber die Entwicklungen der letzten vierzig Jahren.
Also, der Hauptteil ihrer Arbeit beschaftigt sich mit der statistischen und inhaltlichen Analyse der im Nachrichtenmagazin Spiegel und in der Branchenzeitschrift Buchreport veroffentlichten Bestsellerlisten. Die im Spiegel veroffentlichte Bestsellerliste ist diejenige, die in Deutschland am langsten durchgehend, namlich von 1961 bis zum heutigen Tag, erschienen ist. Die Spiegel-Bestsellerliste bietet sich als Untersuchungsgrundlage an, da es fur einen Uberblick wichtig ist, einen relativ langen Beobachtungszeitraum zu haben. Uberdies gilt die Liste, die wochentlich fur den Spiegel erstellt wird, national wie international als etablierte Quelle fur Informationen uber die Entwicklungen auf dem deutschsprachigen Buchmarkt. In diesem Zusammenhang kann sie wohl mit der Bedeutung der Liste der New York Times Book Review fur den amerikanischen Markt verglichen werden. Der Buchreport ubernahm die Erstellung der Bestsellerlisten fur den Spiegel im Verlauf des Jahres 1971 vom Allensbacher Institut fur Demoskopie. Seitdem wurden die Listen in erweiterter Form auch im Buchreport abgedruckt. Wir werden nur einige Ergebnisse von Liebensteins Analyse hier vorstellen, die aus unserer Sicht von Bedeutung sind.
Ein Gro?teil der Titel, die es Jahr fur Jahr auf die deutsche Jahresbestsellerliste schaffen, ist vor der Veroffentlichung in Deutschland schon in anderen Landern erschienen. Das S




:



4. Literatur
1. Andrea Fischer: Gegenwart: 1968 bis heute
http://www.xlibris.de/Epochen/Gegenwart
2. Fritz Martini: Deutsche Literaturgeschichte. Von den Anfangen bis zur Gegenwart. 19., neu bearbeitete Auflage. Kroner, Stuttgart 1991, ISBN 3-520-19619-0
3. http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Literatur#Literatur
4. Karina Liebenstein: Bestsellerlisten 1962-2001: Eine Statistische Analyse. Alles Buch. Studien der Erlanger Buchwissenschaft XII Buchwissenschaft / Universitat Erlangen-Nurnberg, 2005 ISBN 3-9809664-2-9
5. Bucher, uber die man spricht
http://www.goethe.de/kue/lit/prj/lit/deindex.htm

: 2000.00.



! !

:
*
email :
*
:
*
:
*



! !

Copyright © 2009, Diplomnaja.ru